Sie wollen verkaufen / vermieten?

Dann sind Sie bei Nowak Immobilien in Berchtesgaden richtig

Jetzt verkaufen / vermieten

Portrait Armin Nowak

"Wenn man sich nicht auskennt, muss man jemanden kennen, der sich auskennt"  Armin Nowak

 

Armin Nowak Firmenchef und Vorstand der Nowak Immobilien AG

Persönliches:

Geburtsjahr: 1960
Staatsangehörigkeit: deutsch
Geburtsort: Salzberg, jetzt Berchtesgaden

Gründer und Vorstand der Nowak Immobilien AG

 

Beruflicher Werdegang:

06/1988 - heute: Vorstand der Nowak Immobilien AG

Inhaber der einzelkaufmännisch geführten Nowak Immobilien und seit 1.2.2000 Vorstand der im Jahr 2000 umgewandelten Firma zur Nowak Immobilien AG

08/1987 - 02/1988 Kaufmännischer Betriebsleiter bei KSD Kunststoff Service Danecker GmbH in Halfing

04/1981 - 07/1987 Sachbearbeiter, Berater und Kassier bei der Sparkasse Berchtesgadener Land

09/1978 - 01/1981 Auszubildender im Einzelhandel bei der Kaufhof AG in München im OEZ

 

Sprachen: deutsch und englisch

 

Qualifikationen:

  • Einzelhandelskaufmann 1981, Bankkaufmann 1984
  • Staatlich geprüfter Betriebswirt 1987
  • Immobilienwirt (Diplom-VWA Freiburg) 1992
  • Freier Gutachter f. die Bewertung von bebauten und unbebauten Grundstücken  1993
  • Öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Mieten und Pachten seit 1996
  • Amtlich zugelassener öffentlicher Versteigerer für Grundstücke und grundstücksgleicher Rechte 2002
  • Zwangsverwalter für Immobilien 2004
  • Immobilienexperte und Mitglied der Immobiliendiskussion.de 2009
  • Journalist für Immobilien-Fachzeitschriften 2009
  • Immobiliendozent bei der VHS Bad Reichenhall 2009
  • Immobilienreferent bei der VHS Berchtesgaden 2010
  • Immobilien-Kolumnen-Fachautor für das Reichenhaller Tagblatt 2012 bis 1/2015
  • Immobilien-Fachautor für folgende Internetportale: experto.de, erfolg-mit-ferienwohnungen.de und online-artikel.de 2012

 

Ehrenamtliche Tätigkeiten:

  • Mitglied im Prüfungsausschuß für Bürokaufleute 1994
  • Regionalbeirat des IVD-Bayern für Südostbayern 1997
  • Schlichter (Beisitzer) der IHK München für kaufmännische Streitigkeiten 1998
  • Mitglied im Prüfungsausschuß für Geprüfte Immobilienwirte (IHK) 2005
  • Mitglied des IHK-Regionalausschuss Berchtesgadener Land 2006 - 2011 und ab 2014
  • Ehrenamtlicher Beisitzer der Einigungsstelle für Wettbewerbsstreitigkeiten der IHK München und Oberbayern 2007
  • Mitglied im Makler-Fachausschuss IVD-Süd 2008
  • Vorstand des Haus- und Grundbesitzerverein Berchtesgaden und Umgebung e.V. 2011
  • Handelsrichter am Landgericht Traunstein 2013
  • Kreisrat im Landkreis Berchtesgadener Land 2014

 

Künstlerische Tätigkeiten:

  • TV-Schauspieler in der Sendereihe von Pro7 "Deine Chance" 3 Bewerber - ein   Job 2008, Regie: Jörg Maschke und Dorothea Schramm.
  • Laienschauspieler als Rechtsanwalt am Salzburger Landestheater 2012 im Stück: "Wir gründen eine Bank" mit Sebastian Fischer, Christiani Wetter und Christoph Wieschke.
  • Laienschauspiele als Senftenträger in Berchtesgaden (Freie Salzburger Bühne) 2013 "Jedermann" mit Thomas Peschke und Christine Neubauer.
  • Komparse am Salzburger Flughafen (Hochschule für Fernsehen und Film München) 2013 "Check it out" von Andreas Irnstorfer mit Birte Hanusrichter, Ole Eisfeld, Anja Thiemann und Heike Koslowski.
  • Laienschauspieler als Patient am Salzburger Landestheater 2014 im Stück: "Gesundheit" mit Diana Marie Müller, Paul Maresch und Walter Sachers.
  • Komparse in Ramsau beim Film: "Mein Schwiegervater, der Stinkstiefel" (2015) mit Michael Gwisdek, Mai Duong Kieu, Tim Garde, Marlene Morreis, Stefan Murr, Simon Schwarz, und Robert Palfrader. Regie: Sven Bohse.
  • Komparse in Bad Reichenhall beim Kinofilm: "The Trapp Family – A Life Of Music" (2015) mit Vanessa Redgrave, Matthew Macfadyen, Eliza Hope Bennett, Cornelius Obonya, Annette Dasch und Yvonne Catterfeld. Regie: Ben Verbong.  
  • Komparse in Berchtesgaden (Himmelsruh) in der TV-Serie: "Lena Lorenz" (2015) mit Patricia Aulitzky, Eva Mattes, Fred Stillkrauth, Raban Bieling, Bülent Sharif,    Liane Forestieri und Michael Roll. Regie: Thomas Jauch.
  • Laienschauspieler (Hermann, Herr Hoppenstedt und Herr Dr. Giesebrecht) an der VHS-Bad Reichenhall 2016 im Stück: "Loriot". Inszenierung: Angelika Nieder.
  • Laienschauspieler als Büroangestellter am Salzburger Landestheater 2016 im Stück: "Work in progress" mit Walter Sachers. Inszenierung: Christoph Busche.
  • Kleindarsteller als Reporter in Dachau (Lansing) in der TV-Serie: "Dahoam is Dahoam"  (Folge 1782 und 1783) wurden bereits am 21. und 22.09.2016 ausgestrahlt. Mit Walter Rom. Regie: Peter Zimmermann.
  • Nebendarsteller als Gerichtsvollzieher in der Film-Komödie der besonderen Art: "Muhakl Inkognito" (2016) mit Toni Spielbauer, Konstantin Tabakov, Sandra Inhofer und Heinz Ollesch. Regie: Thomas Schin.
  • Nebendarsteller als Bahlsen-Bäcker in der ZDF-Dokumentationsserie: "Die großen deutschen Familienclans" in der "Leipniz Story" (2017) mit Benjamin Schröder, Regie: Saskia Weisheit. (Ausstrahlung am 9.Oktober 2018, 20:15 Uhr im ZDF)
  • Kleindarsteller als Polizist im BR-Fernsehfilm "Nichts zu verlieren" (2017) mit Michael A. Grimm u.a., Regie: Wolfgang Murnberger. (Derzeit wird eine Ausstrahlung im August 2018 anvisiert)
  • Kleindarsteller als Tierschützer im ZDF-Film "Über Land" (2017) mit Maria Simon, Franz Xaver Kroetz u.a., Regie: Franz Xaver Bogner.
  • Komparse als Schaulustiger und Polizist im ZDF-Fernsehfilm "Rufmord" (2017) mit Rosalie Thomass und Shenja Lacher, Regie: Anja Helmling-Grob. 

 

Sommerinterview:

 

Lieblingszitate:

  • Nichts ist so beständig, wie der Wandel. (Heraklit von Ephesus)
  • Wer aufhört besser zu werden, hat aufgehört gut zu sein. (Eduard Mörike)
  • Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit. (Dr. Volker van Rüth)
  • Wer einen neuen Weg gehen will, muss den alten Weg verlassen. (Axel Haitzer)

 

Eigene Zitate:

  • Wer nicht im Internet ist, existiert nicht.
  • Wer billig will, bekommt billig.
  • Wenn man sich nicht auskennt, muss man jemanden kennen, der sich auskennt.
  • Wer viel frägt, kauft nie.
  • Nicht alles was von München kommt ist gut.

Unter Quellenangabe dürfen Sie meine Zitate (© sind urheberrechtlich geschützt) gerne benutzen.